Haarfangversuche in öffentlichen Schwimmbädern

Die Sicherheit der Badegäste hat oberste Priorität. Darum bieten wir auf Basis der neuesten Technologien und unter Berücksichtigung der gesetzlichen Vorschriften die Überprüfung von Ansaugöffnungen an.

Gefahren unter der Wasseroberfläche

In den letzten Jahren haben sich in öffentlichen Schwimmbädern Badeunfälle – auch mit Todesfolge – ereignet. Ein Risikofaktor sind die Ablauf- und Ansaugöffnungen der Pumpen. Besonders häufig waren Personen und Kinder mit langen  Haaren betroffen. Die Haare haben sich beim Tauchen unter Wasser an den Ansaugöffnungen verfangen – ein selbstständiges Befreien war nicht mehr möglich. 

 

Uns ist es sehr wichtig, sämtliche Gefahren in Schwimmbädern auszuschließen und die Sicherheit der Badegäste zu gewährleisten. Wir bieten auf Basis der neuesten Technologien und unter Berücksichtigung der aktuellen gesetzlichen Vorschriften die Überprüfung der Ansaugöffnungen – sogenannter Haarfangversuche – an. 

 

Mit unserer Erfahrung, unserem technischen Know How und dem entsprechenden Equipment führen wir die Haarfangversuche vor Ort in Ihrem Schwimmbecken durch. Wir überprüfen, ob Sie die Anforderungen an die vom Gesetzgeber vorgeschriebenen Normen erfüllen. Sowohl in deutschen als auch in europäischen Merkblättern (Merkblatt 60.03 der Deutschen Gesellschaft für das Badewesen e.V.) sind die entsprechenden baulichen Vorgaben, Richtwerte und Prüfverfahren festgelegt, durch die sich Gefahren verbeugen und vermeiden lassen. 

Unsere Serviceleistungen im Bereich Haarfangversuche in Schwimmbecken

Bestandsaufnahme von Ansauggittern, Rohrleitungen und Pumpen
Volumenstrommessung mittels Ultraschall
Haarfangversuche / Echthaartest mit Videodokumentation
Auswertung mit Handlungsempfehlungen
Beratung bezüglich Gefahrenminimierung
Modernisierung der Anlagen nach den aktuellen Sicherheitsstandards

Druckversion Druckversion | Sitemap
© hydrophil wassertechnik gmbH | Impressum | Datenschutz